Quartiersbüro “Scherberg – Nördliche Innenstadt” im Bahnhof nimmt Arbeit auf

Quartiersbüro “Scherberg – Nördliche Innenstadt” im Bahnhof nimmt Arbeit auf

Peter Dittmann fungiert als Quartiersmanager Das neue Städtebaufördergebiet für Glauchau „Scherberg – Nördliche Innenstadt“ ist 2016 in das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt (SSP) aufgenommen worden. Der Durchführungszeitraum der Gesamtmaßnahme ist bis zum Jahr 2025 vorgesehen. Im Zuwendungsbescheid der Sächsischen Aufbaubank für das Fördergebiet „Scherberg – Nördliche Innenstadt“ sind der Stadt Glauchau in einer ersten Bewilligung für die Jahre 2016 – 2020 Finanzhilfen in Höhe von rund 1,05 Mio. Euro gewährt worden. Damit können durch Investitionen in Wohnumfeld, Infrastruktur und Wohnqualität der Stadtteil aufgewertet und in seinem… Weiterlesen Quartiersbüro “Scherberg – Nördliche Innenstadt” im Bahnhof nimmt Arbeit auf

Erfolgreiche Planwerkstatt

Erfolgreiche Planwerkstatt

“Schön, dass Sie hier sind und sich einbringen!” Am 13.06.2017 haben rund 60 Bürgerinnen und Bürger an der Planwerkstatt zum “Generationenpark an der Schlachthofstraße” im Stadtteil Scherberg teilgenommen. Dem Interesse an der Entwicklung des Stadtteils und dem Wunsch nach Mitsprache und Mitgestaltung konnte mit dieser Planwerkstatt nachgekommen werden. Für die Stadt Glauchau war dies ein neues Format der Bürgerbeteiligung.

Planwerkstatt “Generationenpark”

Planwerkstatt “Generationenpark”

Gestalte deinen Park! Nutzen Sie die Chance mit Ihren Ideen an der Planung zur Gestaltung und Ausstattung des künftigen “Generationenparks” an der Schlachthofstraße mitzuwirken. Dienstag, den 13.06.2017 um 17 Uhr heißen wir alle Interessierten recht herzlich in der Erich-Weinert-Grundschule willkommen.

Generationenpark an der Schlachthofstraße

Generationenpark an der Schlachthofstraße

Einladung zur Planwerkstatt Es tut sich was im Stadtteil Scherberg! Die Entwicklung der Fläche an der Schlachthofstraße zwischen Heinrich-Heine-Straße und Thomas-Mann-Straße in Glauchau steht an. Das ist der Zeitpunkt, an dem die Bewohnerinnen und Bewohner sich Gedanken machen können und sollen.