Endspurt beim INSEK Glauchau 2030+

Vorstellung des Entwurfs des INSEK durch Andreas Paul. Foto: Stadt GlauchauStadtentwicklungskonzept steht kurz vor dem Abschluss

Jetzt im zweiten abschließenden öffentlichen Forum am 05. April 2016 in der Aula des Georgius-Agricola-Gymnasiums stellte Andreas Paul vom beauftragten Büro für urbane Projekte Leipzig den Entwurf der Stadtentwicklungskonzeption vor.

Dabei legte Andreas Paul u. a. das räumliche Leitbild für die Stadtentwicklung den Gästen anschaulich dar. Darüber hinaus ging es um die sechs erarbeiteten Strategiefelder, die die einzelnen Themengebiete der künftigen Stadtentwicklung bündeln. Die im gemeinschaftlichen Beteiligungsprozess herausgearbeiteten Schwerpunkträume wurden ebenso vorgestellt. In den dazugehörigen Kurzprofilen der jeweiligen Stadtteile sind erste Empfehlungen und Maßnahmen für deren Entwicklung bis ins Jahr 2030 benannt. Bei den Schwerpunkträumen handelt es sich um die Historische Kernstadt, die Erweiterte Innenstadt, den Wehrdigt, den Scherberg und die Auestraße.

KP_Historische-Kernstadt

Schwerpunktraum Histor. Kernstadt

KP_Erweiterte-Innenstadt

Schwerpunktraum Erweiterte Innenstadt

KP_Wehrdigt

Schwerpunktraum Wehrdigt

KP_Scherberg

Schwerpunktraum Scherberg

KP_Auestraße

Schwerpunktraum Auestraße

In einer abschließenden Diskussion bot sich den Gästen des Forums nochmals die Gelegenheit, an der Ausgestaltung der Inhalte, Ziele und Maßnahmen des INSEK mitzuwirken. Hierbei wurden die Themen Natur- und Landschaftsschutzgebiete, Baukultur und Gestaltung, Tourismus sowie Wegebeziehungen, aber auch die Kommunikations- und Informationskultur angerissen.

In den nächsten Wochen wird der Entwurf des INSEK Glauchau 2030+ letztmalig präzisiert, bevor das Konzept im Juni 2016 vom Stadtrat in öffentlicher Sitzung beschlossen wird. Danach ist geplant das fertige integrierte Stadtentwicklungs-konzept auf dieser Internetseite zur Verfügung zu stellen.

Facebooktwittergoogle_plusmail
Markiert mit , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.